Archiv für November 2008

Gütegemeinschaft Brennholz gegründet

Am 7. November fand beim Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. (RAL) in Sankt Augustin bei Bonn die Gründung der Gütegemeinschaft Brennholz e.V. statt. Vor einem Jahr hatte der Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V. die Initiative zu dieser Gütesicherung ergriffen. Der Rohholzhandel im GD Holz beschäftigt sich schon immer mit dem Sortiment Brennholz, allerdings hatte es bis zum Jahr 2005 eine eher untergeordnete Bedeutung. Aus der Marketingkampagne des GD Holz für die Holzhändler-Datenbank www.werliefertholz.de ist seit Beginn des Brennholzbooms 2005 bekannt, dass dem Holzhandel von dem Verbraucher auch für das Sortiment Brennholz eine hohe Sachkompetenz unterstellt wird. Darüber hinaus hat der GD Holz auf seinen Internetseiten Holzhändler mit dem Sortiment Brennholz veröffentlicht und auch zahlreiche Informationen für die Kunden bereitgestellt. Mit dem Brennholzboom kamen Reklamationen und Beschwerden von Kunden, die zu nasses Brennholz bekommen hatten oder mit den Maßabrechungen nicht zufrieden waren. Die Geschäftsstelle des GD Holz erhielt zahlreiche E-Mails von unzufriedenen Endverbrauchern, die um Hilfe baten. In der Fachabteilung Rohholzhandel war relativ schnell klar, dass eine Qualitätssicherung für Brennholz dringend erforderlich ist, um einen Imageschaden von dem Sortiment abzuwenden. Darüber hinaus ist es für den Holzfachhandel interessant, mit der Aufnahme eines Premiumprodukts im Brennholzsortiment seine Fachkompetenz im Vertrieb zu demonstrieren.

Im vergangenen Jahr hat eine Arbeitsgruppe der Fachabteilung Rohholzhandel bereits vorläufige Güte- und Prüfbestimmungen erarbeitet, die in diesem Blatt in einer früheren Ausgabe vorgestellt wurden. Die Gründung der Gütegemeinschaft war jetzt erforderlich, um zu einer verbindlichen Weiterarbeit zur Evaluierung der Güte- und Prüfbestimmungen zu kommen. Claudia Feld, Knackholz GmbH, Hermannshof/Mecklenburg-Vorpommern, wurde als Vorsitzende der Gütegemeinschaft Brennholz gewählt, Vera Butterweck, Butterweck Rundholzlogistik GmbH & Co. KG, Lehe/Ems, wurde als Stellvertretende Vorsitzende berufen. Zum Obmann des Güteausschusses wurde Christian Schmitt, Fa. Bentheimer-Holz GmbH, Bad Bentheim, gewählt und als Geschäftsführer wurde Klaus Kottwitz, GD Holz, bestimmt.

 

Der Güteausschuss wird schon im Dezember seine Arbeit fortsetzen, um die Güte- und Prüfbestimmungen zum Abschluss zu bringen. Im Geltungsbereich wurden die Güte- und Prüfbestimmungen um das Sortiment Waldhackschnitzel erweitert. Es ist geplant, den Güteausschuss noch mit Sachverständigen und Personen aus Behörden, Wissenschaft und Verbänden zu erweitern. Im Frühjahr 2008 soll der Güteausschuss seine Arbeit beenden und das RAL wird das Verfahren zur Verabschiedung der Güte- und Prüfbestimmungen einleiten.

Im nächsten Jahr wird die Gütegemeinschaft auf der Mitgliederversammlung die Beiträge regeln, geplant ist in der niedrigsten Beitragsklasse ein Jahresbeitrag von 1.000 Euro. Die Gütegemeinschaft wird außerdem im nächsten Jahr eine breit angelegte Marketingkampagne starten, um das Gütezeichen bei Kunden bekannt zu machen. Der Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V. wird diese Kampagne tatkräftig unterstützen.